SFG Trostberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Inn Chiemgau Jugendkartslalomrunde zu Gast bei der SFG Trostberg auf dem Baywagelände in Emertsham

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 90 Kartfahrer/innen auf dem Baywa Gelände in Emmertsham. Die SFG Trostberg als Veranstalter des 2. Laufes zur Inn Chiemgau Pokal Meisterschaft und des 1. Vorlaufes zur ADAC Meisterschaft  hatte einen anspruchsvollen Parcours aufgestellt. Durch zahlreiche Gassen, Deutsche Ecken, einem Ypsilon usw. mussten die Teilnehmer die Strecke möglichst schnell und fehlerfrei durchfahren. Zu Beginn der Veranstaltung wird der Parcours in Schrittgeschwindigkeit mit den beiden Karts des Veranstalters gefahren, sodass auch Neulinge die Strecke langsam durchfahren können. Im Anschluss besichtigt jede Altersklasse den Parcours zu Fuß  und prägt sich die Strecke möglichst genau ein. Zum Start jeder Altersklasse wird ein Trainingslauf und anschließend ein Wertungslauf gefahren. Sind alle Teilnehmer einer Klasse durchgefahren, wird mit dem 2.Kart der zweite Wertungslauf absolviert. Beide Wertungsläufe plus eventuelle Strafsekunden ergeben dann das Ergebnis pro Altersstufe. Nach  Aushang der Ergebnisliste mit einer viertelstündigen Einspruchsfrist ist dann die Siegerehrung .
Gleich in der Klasse 1 (8 und 9 Jährige) nutzten die Fahrer der SFG Trostberg ihren Heimvorteil und holten sich mit Nico Miesgang und Jamie Grund die Plätze 1 und 2. Platz 3 ging an Maxima Dennda vom AMC Ebersberg. In der Klasse 2 siegte Bastian Bodmeier vor Philip Lueger – beide MC Wasserburg. Den 3. Platz auf dem Stockerl holte sich Martin Prechtl vom MSC Laufen. Den Klassensieg der 19 Starter in der Klasse 3 holte sich der Wasserburger Louis Bojnowski  vor seiner Teamkollegin Sara Hundseder. Dennis Haase von der SFG Trostberg holte sich Platz 3 und konnte damit seinen Heimvorteil nutzen. In der Klasse 4 siegte Dominik Haase vom AMC Bad Aibling vor den Wasserburgern Tamara Hölzl und Elias Landoulsi auf den Plätzen 2 und 3. Bei den 16-18 Jährigen holte sich Eric Hoffmann vom Neumarkter AC den Klassensieg vor Kevin Nerbl (MC Wasserburg) und Max Englbrecht (Neumarkter AC). Bei den Großen siegte Alexander Ruhland (Neumarkter AC) vor Robert Pilz (MC Wasserburg) und Christoph Birner (AMC Bad Aibling).

Ergebnisse
P 1     P 2     P 3     P 4     P 5     P 6     Gesamt
11.Heimatfahrt der SFG nach Südtirol

Die Touristikabteilung der Sportfahrergemeinschaft Trostberg-Kienberg e.V. im ADAC veranstaltet am kommenden Wochenende ihre bereits 11.Heimatfahrt nach Südtirol. Für die Teilnahme ist keine Lizenz oder sonstiges erforderlich, um jedoch alle gestellten Fragen des Veranstalters beantworten zu können,sollte man alle zwölf vorgegebenen Ziele anfahren. Mit den einzelnen Zielen,verbunden mit den Fragen,wird man mehr und mehr in die Zeitgeschichte des Landes eingeführt. Die einzelnen Foto-und Stempelstellen sind immer dort eingerichtet, wo sich fantastische Ausblicke auf die Berg und Tallandschaften Südtirols bieten oder zu einer gemütlichen Jause in einer urigen Bergwirtschaft einladen.Erster Treffpunkt ist am 1.Mai das Gasthaus Waalrast in Lana,wo sich Touristikfahrer aus Erfurt,Groß-Gerau,Wasserburg,Murnau,Tegersee usw. treffen. Die Fahrt beginnt dann anschließend in Karneid bei Bozen, führt dann weiter nach Aldein. Die nächsten Stationen sind dann der Nationalpark Trudner Horn im äußersten Süden von Südtirol,entlang der Grenze zum Trentino. Von hier aus geht weiter nach Montan,Kaltern und wieder zurück nach Lana. Auch heuer gibt es für die drei erfolgreichsten Teilnehmer wieder schöne Preise. Der Hauptpreis ist ein Wochenende für zwei Personen im Drei-Sterne-Ökohotel Edelweiß in Schlinig.Weiters gibt es einen Essensgutschein vom Restaurant Waalrast in Lana und vom Gasthaus Wirtssepperl in Garching.

Mit sportlichen Grüßen
Franz Ober  (SFG-Sportleiter)
 
Homepage | Unser Verein | Rallyesprint | Autoslalom | Jugendkart | Motorrad | Touristik | Ergebnisse | Archiv | Unsere Aktiven | SFG Fanartikel | Vereinstermine | Links | Impressum | Generelle Seitenstruktur
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü